Leckerer Quark-Bananenkuchen, der uns geschmacklich an das beliebte Quarkdessert Leckermäulchen erinnert. Vom Blech ist er blitzschnell verschwunden.

Zutaten

Für den Teig:
3 Eier
40 g Puderzucker
20 g Kakaopulver
10 ml Wasser
60 g Mehl
1/2 TL Backpulver

Für die Creme:
300 ml Milch
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
40 g Puddingpulver mit Vanille-Geschmack
80 g Butter
150 ml Schlagsahne
250 g Quark
500 g Bananen

Außerdem:
Schokolade zum Verzieren

Zubereitung
1. Die Eigelbe mit Puderzucker schaumig rühren und in einer anderen Schüssel die Eiweiße steif
schlagen. Das Kakaopulver mit dem Wasser vermengen und in die Eigelbmasse einarbeiten, und das
durchgesiebte Mehl mit Backpulver unterheben. Zum Schluss den Eischnee unterheben und den Teig
auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech von 18 x 27 cm geben. Den Teig glatt streichen und im
vorgeheizten Backofen bei 180 ° C ca. 12 – 15 Minuten backen. Den fertig gebackenen Teig auskühlen
lassen.
2. Die Milch, den Zucker, den Vanillezucker und das Puddingpulver zu einem Pudding kochen. Den
Pudding bei ständigem Rühren etwas abkühlen lassen und dann die Butter unter Rühren darin
schmelzen lassen.
3. Die Sahne steif schlagen. Den Quark und die Schlagsahne unter die Pudding-Butter-Creme rühren.
4. Die Bananen längs halbieren und auf dem Teigboden verteilen. Die Creme darauf verstreichen und
dabei ein paar „Rillen“ entstehen lassen. Mit geschmolzener Schokolade verzieren und kalt werden
lassen. In Stücke schneiden und servieren.



Author

Write A Comment