Ein saftiger Himbeerkuchen mit Ricotta

Backzeit: ca. 35 Minuten
Kalorien pro Stück Himbeerkuchen ca. 210 cal

Dieser Himbeerkuchen mit Ricotta ist wunderbar locker und saftig. Der Himbeerkuchen kann mit frischen Himbeeren oder mit gefrorenen Himbeeren gebacken werden. Wichtig ist, dass der Ricotta zimmerwarm ist, damit sich der Ricotta mit der Buttermasse gut verbindet und der Himbeerkuchen schön luftig wird.

Himbeerkuchen: Die Zutaten

Für den Himbeerkuchen-Teig:
3 Eier
Prise Salz
100 g weiche Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Ricotta, Zimmertemperatur
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
250 g frische oder gefrorene Himbeeren
Zum Bestreuen:
1 Essl. Puderzucker

Himbeerkuchen backen:

Für den Himbeerkuchen gefrorene Himbeeren auftauen. EineSpringform oder eine Auflaufform mit Butter fetten und den Backofen auf 175 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.

Eigelb und Eiweiß trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer schmalen Schüssel Eigelb, weiche Butter, Zucker und Vanillezucker mit dem Hand-Rührgerät (Schlagbesen) 3 Minuten schaumig schlagen. Dann den zimmerwarmen Ricotta löffelweise unterrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und nun auf der kleinsten Stufe nur noch so lange rühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Nun den Eischnee vorsichtig mit einem Löffel unterheben und dann drei Viertel der gefrorenen Himbeeren oder der frischen Himbeeren behutsam unterrühren.

Den Himbeerkuchen-Teig in die gefettete Backform füllen, glattstreichen, und die restlichen Himbeeren auf dem Himbeerkuchen verteilen. Den Himbeerkuchen im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen.

Den Himbeerkuchen abkühlen lassen. Den Puderzucker in ein Teesiebgeben und den Himbeerkuchen mit dem Puderzucker bestauben.

Viel Spaß beim Backen!



Author

Write A Comment