Ein selbstgemachter Honig aus Holunderblüten zubereitet. Wie der klassische Honig eignet er sich z.B. zum Süßen vom Tee.
Zutaten
40 St. große Holunderblüten (ca. 12 cm Durchmesser)
1 L Wasser
3 St. Zitronen
1 kg Zucker

Zubereitung
1. Die gepückten
Holunderblüten putzen, von Schmutz und Insekten befreien (die Blüten am besten
an Orten pücken,
wo keine Autos fahren) und die Stiele abschneiden. (Wenn die Blüten klein sind,
mehr als 40 Stück nehmen). In den Topf geben, Zitronensaft dazugeben und bei milder Hitze ca. 10
Minuten kochen.
2. Nach 10 Minuten vom Herd nehmen und über Nacht ruhen lassen. Am Folgetag mit den Händen
ausquetschen, abseihen, Zucker dazugeben und bei milder Hitze mindestens eineinhalb Stunden
kochen. Oder länger, wenn der Honig etwas fester sein soll.
3. Das Rezept ergibt 2-3 700 ml große Gläser Holunderblütenhonig – es hängt davon ab, wie dick er ist



Author

Write A Comment