Ich bin gerade beim Stöbern in den unendlichen Weiten meiner Festplatte auf ein paar “alte” Torten gestosssen, die ich noch fotografiert hatte, bevor ich mit dem Bloggen angefangen habe. Dementsprechend sehen die Fotos auch gar nicht so schön aus, wie ihr es in letzter Zeit von mir gewohnt seid, aber die Torte war einfach zu lecker, um sie euch vorzuenthalten 🙂

Zutaten

Für den Teig:
7 Ei(er), getrennt
210 g Mehl
210 g Zucker

Für die Füllung:
80 g Kokosraspel, geröstet
230 g Konfekt (Raffaello)
100 g Schokolade, weiße
600 g Sahne
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:
1 gr. Dose/n Pfirsich(e), 465 g Abtropfgewicht

Für die Garnitur:
20 g Kokosraspel, geröstet
etwas Krokant oder Mandelblättchen
100 g Sahne
8 Stück(e) Konfekt (Raffaello)
einige Pfirsich(e), in Scheiben

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe
Für den Teig:
Erst Eiweiß steif schlagen, dann Zucker reinrieseln lassen und weiter schlagen, dann Eigelb mitschlagen. Mehl sieben und unterheben. Teig in eine Springform (30 cm) füllen und ins kalte Backrohr schieben, bei 150° Umluft ca. ¾ Stunde backen.
Boden auskühlen lassen und einmal quer durchschneiden.

Für die Füllung:
Kokosraspel rösten und auskühlen lassen. Pfirsiche gut abtropfen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Ein paar Pfirsichscheiben für die Garnitur beiseite legen. Raffaellos vierteln, 8 für die Deko beiseite legen. Schokolade klein schneiden. Sahne in eiskalter Schüssel mit Vanillezucker steif schlagen. Kokosraspel und Schokolade in die Sahne rühren.
Auf den ersten Boden wenig Creme geben, Pfirsiche und Raffaellos darauf verteilen und den Rest der Creme obendrauf geben. Zweiten Boden drauflegen und andrücken.

Für die Garnitur:
Am nächsten Tag die Torte rundherum mit der halbsteifen Sahne dünn bestreichen, den Rand mit Mandelsplittern oder Krokant garnieren. Oben mit gerösteten Kokosflocken garnieren. Pfirsichscheiben als Kranz in die Mitte der Torte legen, auf jedes Tortenstück ein halbes Raffaello legen und mit steif geschlagener Sahne garnieren.



Author

Write A Comment