Ihr benötigt für ca. 15 Pizzastangen:

1 Fertigteig Pizza aus dem Kühlregal
1 Pck. passierte Tomaten bzw. Tomatensoße
1 Packung Reibekäse
Gewürze z.B. Pizzagewürz, Salz, Pfeffer, Kräuter, Chili
optional: andere Zutaten z.B. Salamie, Paprika oder Rindfleisch
Zubereitung:

Zunächst den Pizzateig ausrollen und mit Tomatensoße bestreichen. Nach Geschmack würzen und mit dem Käse bestreuen. Danach die Pizza in ca. 15 gleich große lange Streifen schneiden. Sobald diese geschnitten sind, kann man die einzelnen Streifen noch zur Hälfte mit anderen Zutaten belegen. Ich habe zum Beispiel eine Variante mit Salami gemacht.

Die Streifen werden deshalb nur zur Hälfte belegt, da sie im nächsten Schritt zugeklappt werden und der Belag sonst herausfallen würde oder einfach zu dick wäre. Egal für welche zusätzliche Zutat Ihr euch entscheidet, diese muss sehr fein und dünn geschnitten werden. Die Streifen also nach dem Belegen zur Hälfte zuklappen und aufpassen, dass dabei nicht der ganze Käse oder die anderen Zutaten herausfallen.

Das Drehen der Pizzastangen:

Nun den Teig an beiden Enden greifen und in entgegengesetzte Richtung drehen. Hier könnt ihr ruhig schön eng drehen. Danach die gedrehte Teigstange auf ein Backblech geben. Außen mit Salz, Pfeffer und anderen Gewürzen wie z.B. Italienische Kräuter würzen.

Die Pizzastangen müssen dann ca. 20 Minuten im Ofen bei 180°C (Umluft) backen. Abkühlen lassen und dann vernaschen Die Pizzastangen schmecken warm und kalt echt köstlich.

Und jetzt lasst Euch die Pizzastangen schmecken oder verwöhnt Eure Partygäste damit



Author

Write A Comment