Im Originalrezept wurde der Teig obendrauf zu einem Gitter geformt. Ich hatte gerade keine Lust, das Gitter zu formen, habe also eine Teigplatte einfach draufgelegt, und geschmeckt hat er trotzdem┬á­čÖé

Zutaten

F├╝r den Teig:
500 gMehl
200 gPuderzucker
250 gMargarine (z.B. Sanella)
2Eier
1 Pck.Backpulver

F├╝r die F├╝llung:
500 gQuark
200 mlsaure Sahne
1 Pck.Vanillezucker
4 ELPuderzucker
6 St.Äpfel
1 Pck.Vanillezucker
1 Pck.Zimtzucker

Zubereitung

Die Zutaten f├╝r den Teig in einer Sch├╝ssel vermengen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig halbieren.

Auf ein gefettetes und bemehltes Backblech mithilfe eines Nudelholzes die ausgerollte Teigplatte legen. Einen hohen Rand formen.

Quark mit Vanille- und Puderzucker glatt r├╝hren. Die saure Sahne hinzuf├╝gen und glatt r├╝hren.

Die ├äpfel putzen, reiben und mit Zucker abschmecken. Wer es s├╝├č mag, kann ruhig mehr Zucker hinzugeben.
Die beiden F├╝llungen nun abwechselnd auf dem Teigboden verteilen.

Den Kuchen entweder mit der zweiten Teigplatte zudecken oder ein Gitter formen, und mit einer Gabel mehrmals durchstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ┬░C ca. 35 Minuten backen.

Nach dem Backen mit Puderzucker best├Ąuben und servieren.



Author

Write A Comment