Ich habe mal wieder ein Rezept für einen Kuchen für Euch – ein ganz einfaches, aber sehr leckeres Rezept für Zebra-Käsekuchen. Das Rezept an sich ist jetzt keine Neuheit. Es kursiert schon sehr lange im Internet. Irgendwie hatte ich es immer im Hinterkopf, nur selbst selbst gebacken hatte ich es noch nie. Bis jetzt! Denn dieser Zebra-Käsekuchen hat sogar meine Männer auf ganzer Linie überzeugt, was manchmal nicht ganz einfach ist. Wobei ich die Zutaten etwas an unseren Geschmack angepasst habe. Wie meistens.

Bei uns werden Käsekuchen immer sehr geliebt und ich kann auf eine ganz stattliche Anzahl an Rezepten auf meinem Blog zurück blicken. Dieses hier überzeugt ohne Boden (wird hier lieber so gegessen) und mit einer cremigen Konsistenz. Bei dem warmen Wetter ist er gut gekühlt aus dem Kühlschrank einfach eine Wucht. Wer zählt denn da schon die Kalorien?!?

Zutaten

  • 1 kg Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 2 Pck. Puddingpulver, Vanille-
  • 4 m.-große Ei(er)
  • 180 ml Öl
  • 200 g Frischkäse
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 EL Zucker
  • Fett, zum Fetten der Springform
  • Semmelbrösel, zum Ausstreuen der Springform
Sie können auch lesen   Hähnchen-Curry-Lauch-Suppe Ideale Partysuppe

Zubereitung

Für die Grundmasse des Kuchens die ersten 6 Zutaten zu einer cremigen Masse zusammen rühren.
Die Masse in zwei gleiche Teile trennen und unter eine davon die 2 EL Zucker und Kakao einrühren.

Nun die Masse immer 2-esslöffelweise in die gefettete und ausgebröselte Springform füllen.
Dazu immer den Teig in die Mitte der Springform geben, bis beide Quarkmassen aufgebraucht sind.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 160 °C für ca. 50 min backen!

(Bitte die unterschiedlichen Temperaturen jedes einzelnen Ofens beachten! Manchmal geht es schneller, manchmal nicht!)



Author

Write A Comment